Online-Trading für Neulinge

Wer darüber Nachdenkt sich beim online-trading zu versuchen, der sollte sich im klaren sein was er da überhaupt macht. Hohes Risiko und hohe Gewinne bedeuten immer auch hohe Verluste. Als Anfänger ist man gut damit beraten sich sein Kapital gut überlegt einzuteilen und nicht gleich alles auf eine Karte zu setzen. Ich halte es für Sinnvoll pro Aktion allerhöchsten 5% des verfügbaren Kapitals einzusetzen, so können Fehlentscheidungen und Verluste eventuell ausgeglichen werden.

Begriffe:

  • Broker: Wertpapierdienstleistungs-/Handelsunternehmen, führt Kauf- und Verkaufsaufträge für Anleger aus
  • CFD (Contract for Difference): Differenzkontrakt, derivatives Finanzinstrument mit gehebelten Geschäften, Gefahr auf Totalverlust
  • Forex/Devisenhandel: Foreign Exchange Market, Währungsmarkt
  • Indizes: Kursveränderungs-Barometer vieler Aktien, eines Marktes, Teilmarktes oder einer Branche
  • Margin: Sicherheitsleistung bei gehebelten trades
  • Stopp-Loss: Festgelegter Verkaufszeitpunkt um Verluste zu vermeiden